Nihil Novi ...

... heißt: Nichts neues! Die aktuelle Fachkräfteengpassanalyse der Bundesagentur für Arbeit, welche halbjährlich erscheint, bestätigt den lange vorhergesagten und spürbaren Fachkraftmangel in der Pflege. Leidtragende sind wie immer die Kunden und Pflegekräfte. Versorgungen müssen abgelehnt und zum Teil auf ein Minimum reduziert werden. Es ist nicht nur 5min vor Zwölf, sondern Viertel nach.... Liebe Pflegebedürftige, liebe Angehörige, es tut uns sehr leid, wenn wir nein sagen müssen! Liebe Pflegekräfte, strafft euren Rücken, blickt aufrecht geradeaus. Sagt klar nein, wenn es zuviel wird, kümmert euch im Team umeinander, wenn einer schwach ist, erstarkt miteinander für eine Pflege, die wieder menschenwürdig genannt werden darf, findet Arbeitgeber, die euren Wert erkennen und anerkennen und euch nicht verheizen. Viel Erfolg!

In diesem Sinne, Grüsse an alle Pflegekräfte

https://statistik.arbeitsagentur.de/Statischer-Content/Arbeitsmarktberichte/Fachkraeftebedarf-Stellen/Fachkraefte/BA-FK-Engpassanalyse-2017-06.pdf